Neuer Partner für Wasserkraftwerksbau

Autor: Roland Gruber , 03.02.2013

Nachhaltiges Wirtschaften, der Tradition verpflichtet und die Zukunft stets im Blick: seit 2009 beliefert die Troyer AG den Schweizer Markt mit individuellen Konzepten und maßgeschneiderten Gesamtlösungen.

Nun findet sich mit der Tochterfirma des Sterzinger Familienunternehmens ein Ansprechpartner in Winterthur: die Troyer Suisse AG. Seit einigen Jahren sind die Sterzinger Turbinen- und Wasserkraftwerksbauer der Troyer AG auch in der Schweiz tätig und haben sich mit zwölf realisierten Anlagen und einer installierten Gesamtleistung von 20 Megawatt einen Namen gemacht. Der guten Zusammenarbeit mit Kunden und Behörden wurde nun Rechnung getragen, um die Prinzipien der Nachhaltigkeit und Voraussicht zu wahren, auf welche die Firma seit 80 Jahren großen Wert legt: mit einem Firmensitz in Winterthur.


ROUTINIER LEITET DEN VERKAUF
Die Troyer Suisse AG ist eine eigenständige Tochtergesellschaft des Südtiroler Traditionsunternehmens und kümmert sich wie dieses um die komplette Planung und Errichtung von Turbinen und Wasserkraftwerken, von der Wasserfassung bis zum Netzanschluss. Mit dem Back Office im Zentrum von Winterthur setzt der Betrieb seit Juni 2012 verstärkt auf Kundenbetreuung und Service. Geschäftsführer ist Norbert Troyer, Verkaufsleiter der Firma Troyer AG Sterzing und Enkel des Firmengründers. Die Verkaufsleitung für die Schweiz übernimmt Dipl.-Ing. Michael Stumpf. Diplomiert in Maschinenbau und Fertigungstechnik, hat der gebürtige Belgier mit deutschem Pass und Wahlheimat Schweiz über 20 Jahre Erfahrung im Vertrieb von Maschinenanlagen vorzuweisen, und zwar auf dem europäischen, amerikanischen und afrikanischen Markt.

8 MW PROJEKTE IN PIPELINE
Zum Jahresanfang 2013 kann sich das Unternehmen über zahlreiche unlängst erfolgreich verwirklichte Projekte freuen. Darunter sticht das Kraftwerk in Obermatt hervor, eine logistische Herausforderung, in welche das Unternehmen viel Herzblut gesteckt hat – was sich in einem hervorragenden Projektablauf und einem optimalen Ergebnis der thermodynamischen Wirkungsgradmessung niederschlug. Doch auch bei anderen Projekten konnte das Unternehmen seine Kompetenz unter Beweis stellen. Bei der Errichtung der fünf Turbinensätze in Flims wurde den individuellen Kundenwünschen sowie den Anforderungen der Bauleitung bis ins letzte Detail Rechnung getragen. Die baulichen Herausforderungen bei der Turbinendimensionierung des Kraftwerks Wannebode wurden elegant gelöst, wie in der Dezemberausgabe 2012 nachzulesen ist. Dies brachte dem Betrieb zu Recht viel Lob für das angewandte Know-how und die Erfahrung des Teams beim zügigen Arbeitsfortschritt während eines harten Winters ein. Für 2013 stehen nun bereits Projekte mit einer Gesamtleistung von über acht Megawatt in der Schweiz an. Voller Zuversicht blickt die Troyer Suisse AG in die Zukunft. Damit steht den Schweizer Planern und Wasserkraftinteressierten ein verlässlicher, kompetenter Partner mit langjähriger Erfahrung zur Seite.

 

Tags: , , , , , ,

Geschäftsleitung und Verkaufsteam

troyer2

 

Die Geschäftsleitung und ihre kompetente Rückendeckung: Das Verkaufsteam der Troyer AG / Troyer Suisse AG (4. v. r.: Norbert Troyer, rechts außen: Dipl.-Ing. Michael Stumpf) (Foto: Troyer AG)

TROYER SUISSE AG IN WINTERTHUR

troyernews

 

Der Firmensitz der Troyer Suisse AG in Winterthur. (Foto: Troyer AG)