Anzeige der Einträge mit Tag 'Trinkwasserkraftwerk'

Hippach saniert wasserversorgungsanlage ...

10.12.2019

Knapp 2,5 Millionen Euro hat die kleine Gemeinde Hippach im hinteren Zillertal in die Erneuerung ihrer Wasserversorgungsanlage investiert. Ein wirtschaftlicher Kraftakt, den man dank ...

weiter

Gemeinde Seefeld in Tirol erzeugt aus Tr...

08.05.2017

In der Gemeinde Seefeld in Tirol – wintersportaffinen Zeitgenossen bekannt als Austragungsort der nordischen Ski-WM 2019 – erzeugt seit Anfang des Jahres ein Kleinkraftwerk mit nicht benötigtem Trinkwasser sauberen Strom.

weiter

NEUE LEITTECHNIK FÜR DAS TRINKWASSERKRAF...

03.05.2017

In St. Johann in Tirol gibt es bereits seit dem Jahr 1905 eine zentrale Trinkwasserversorgung. Eine Quellableitung am Ost-Hang des Kitzbüheler Horn versorgt die Menschen in der Region mit reinstem Quellwasser.

weiter

Südtiroler Mals setzt auf Wasserkraft

22.12.2014

Grundsätzlich gilt das Südtiroler Vinschgau als recht trockenes Gebiet. Der Durchschnittsjahresniederschlag von nur 500 Millimetern ist mit jenem von Sizilien zu vergleichen.

weiter

Genuas Trinkwassser treibt Turbine an

17.01.2014

Seit 1960 gewinnt man in der Hauptstadt Liguriens, Genua, Strom aus dem bedeutendsten Trinkwasserstrang der Metropole. Bis zu 2.200 Liter in der Sekunde stürzen durch die unterirdisch angelegte Druckrohrleitung.

weiter
(c) zek

Toblach investiert in die Wasserkraft

01.02.2013

Mit gleich zwei neuen Kleinwasserkraftwerken baut einer der traditionsreichsten Wasserkraftorte Südtirols – Toblach im Pustertal – die Eigenversorgung weiter aus.

weiter